Erfahrungen & Bewertungen zu Alinguas Sprachschule München
TELC

Fachsprachenprüfung Pharmazie Vorbereitung

Pharmazie FSP Vorbereitung – Wer in Deutschland als Apotheker oder Apothekerin arbeiten möchte und das Studium im Ausland absolviert hat, muss Fachsprachenkenntnisse auf dem Sprachniveau C1 (GER) vorweisen, indem er/sie die Apotheker Fachsprachenprüfung (FSP) ablegt.

Unsere erfahrenen Dozentinnen und Dozenten bereiten Sie darauf vor.

Es ist von Vorteil, zuvor einen B2/C1 Kurs zu besuchen! So können Sie sich im FSP Vorbereitungskurs voll auf die speziellen sprachlichen Anforderungen konzentrieren.

Auf einen Blick: FSP Vorbereitung

Zeit & Umfang individuell
Kursort München oder online
Voraussetzung B2 (C1 von Vorteil)
Gruppengröße Einzeltraining / Kleingruppe
Preis ab 44,- / UE* oder
nach Vereinbarung

*Unterrichtseinheit (à 45 Min.)

FSP Vorbereitung mit Nathalie

Preise Apotheker Deutschkurse

Einzeltraining
(pro UE)
Zweiertraining
(pro Person & UE)
1 – 19 UE* 49,- 28,-
ab 20 UE 46,- 26,-
ab 30 UE 44,- 24,-

*Unterrichtseinheit (à 45 Min.)

Für Gruppen, zum Beispiel in Ihrer Apotheke, erstellen wir gerne ein individuelles Angebot. Sprechen Sie uns an!

Informationen zur Prüfung

Ziel der Prüfung ist es, zu prüfen, ob schriftliche und berufsbezogene Sprachkenntnisse beherrscht werden, um die Kommunikation im Alltag von Apothekern und Apothekerinnen zu meistern.

Aufbau der FSP:

1. Apotheker-Patienten Gespräch (20 Minuten)

Im ersten Teil der Prüfung wird ein Gespräch zwischen Ihnen (als Apotheker/Apothekerin) und einem Patienten oder einer Patientin simuliert. Hierbei müssen Sie im Rahmen der Arzneimittelübergabe gezielt beraten und informieren: über ein Arzneimittel, dessen Probleme, Risiken und die sachgerechte Anwendung, Aufbewahrung und Entsorgung.

Außerdem müssen Sie über mögliche Neben- oder Wechselwirkungen aufklären.

Hierbei ist es wichtig, laienverständlich zu sprechen, sodass der Patient oder die Patientin Sie gut verstehen kann.

Am Ende dieses Prüfungsteils halten Sie einen etwa 5-minütigen Vortrag inklusive Stellungnahme zu einem berufsbezogenen Thema, das Sie in der Prüfung bekommen.

2. Schriftlicher Prüfungsteil (20 Minuten)

Im zweiten Teil sollen Sie den Berichtsbogen der Arzneimittelkommission der deutschen Apotheker (AMK) „Bericht über unerwünschte Arzneimittelwirkungen“ oder ein ähnliches Dokument ausfüllen. Die Grundlage hierfür ist das Gespräch in Teil 1.

Außerdem müssen Sie eine kurze, im Rahmen des Apothekenalltags übliche, formelle E-Mail schreiben. Achten Sie auf den Textaufbau mit Anrede, Einleitung, Reihenfolge der Inhaltspunkte und Schluss. Das Thema ist z.B. Probleme mit der Software in der Apotheke, oder Lieferprobleme bei Medikamenten.

3. Apotheker-Apotheker-Gespräch (20 Minuten)

Im dritten Teil wird ein Gespräch zwischen Ihnen und einer anderen Apothekerin oder einem anderen Apotheker simuliert und Sie stellen die Patientin oder den Patienten vor und informieren über die aufgetretenen unerwünschten Wirkungen des Arzneimittels.

Sie sollten die Fragen der anderen Person flüssig, verständlich und grammatikalisch korrekt beantworten können.

Am Ende des dritten Teils müssen Sie noch pharmazeutische Fachbegriffe schriftlich in laienverständliche Sprache übersetzen. Ein Beispiel für die Übersetzung ist, dass „Rhinitis“ mit „Schnupfen“ übersetzt wird.

Weitere nützliche Infos zur Apotheker Fachsprachenprüfung in Bayern haben wir für Sie auf der Seite der Bayrischen Landesapothekerkammer gefunden.

Alinguas Sprachschule München Deutschkurse Sommer Sprachkurse Deutsch Telc Sprachschule Jugendliche Englisch Anonym hat 4,93 von 5 Sternen 89 Bewertungen auf ProvenExpert.com